Gaza beendet Feuerbomben

Die Hamas hat ihren Mitgliedern und dem Islamischem Dschihad befohlen, jeglichen Feuerbomben-Beschuss einzustellen. Ebenso ihre nächtlichen Unruhen zu beenden und den Einsatz von Sprengstoff bei Unruhen entlang der Grenze zu stoppen.
Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Älteste künstlerische Abbildung vom Chanukkaleuchter

Archäologen haben nahe Be’er Scheva in der Negev-Wüste die Überreste einer rund 2.000 Jahre alten jüdischen Ortschaft entdeckt. Unter anderem fanden sie die Scherbe einer Öllampe, auf der ein jüdischer Leuchter abgebildet ist. „Das ist wahrscheinlich eine der frühesten künstlerischen Abbildungen eines solchen neunarmigen Leuchters, die bisher entdeckt wurde“, erklärte der Archäologe Daniel Varga.
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Millionen-Marsch in Gaza

Die israelische Armee sprach von rund 40.000 Teilnehmern. Nach israelischen Militärangaben warfen Teilnehmer an den angeblich „friedlichen“ Protesten am Samstag Steine, Granaten und Sprengsätze auf den Zaun und zündeten Reifen an.

In der ganzen Nacht vom Freitag auf den Samstag begannen die Palästienser mit Lautsprechern patriotische Musik lautstark abzuspielen. Die Organisatoren sagen, die Absicht der nächtlichen Störungen sei, dass die Nerven der israelischen Soldaten blank liegen und die Moral in den israelischen Dörfern entlang der 30-Meilen-Grenze sich senkt.

Die Hamas hat 8-jährige Kinder mit Messern über die Grenze geschickt. Israelische Soldaten gaben ihnen Wasser und schickte sie über den Übergang Erez zurück nach Gaza.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

In Gaza brodelt es

Niemand weiß, was in den nächsten Tagen im und rund um den Gazastreifen geschehen wird. Sicher ist nur: Der israelische Abzug aus dem Küstengebiet vor 14 Jahren hat keinen Frieden gebracht.

Für diesen Samstag rufen die Organisatoren, zu denen auch die Hamas zählt, zu einem „Eine-Million-Marsch“ auf. Aufgrund der Erfahrungen des vergangenen Jahres sowie der ohnehin höchst angespannten Lage ist mit schweren Gewalttaten mit hohem Eskalationspotenzial zu rechnen. Die bisherigen Aufmärsche wurden regelmäßig von gewalttätigen Angriffen begleitet.

Angesichts der möglichen Eskalation hat sich Israel auf umfangreiche Aktionen vorbereitet. Dies gab Israels Premierminister Benjamin Netanjahu am Donnerstag bekannt.

Die Islamisten wollen ihre Angriffe auf Israel nicht einstellen, weil sie ihnen die Möglichkeit bieten, von den internen Protesten abzulenken, die sie mit brutaler Gewalt unterdrücken.

Der Raketenangriff auf den Moshav Mishmeret war kein Unfall, wie die Hamas anfangs behauptete, sondern ein sorgfältig vorbereiteter Angriff, den der Iran angeordnet hatte, berichtete ein hochrangiger Hamas-Beamter der israelischen Zeitung Israel Hayom.

Die Hamas glaubte, dass der Angriff zwei Wochen vor den Wahlen nicht zu einer umfassenden militärischen Reaktion Israels führen würde.

Die Gesamtzahl der Grenzzwischenfälle seit dem 30. März 2018 beläuft sich auf 2199.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Raketen-Angriff auf Israel aus Gaza

Nördlich von Tel Aviv hat eine Rakete ein Wohnhaus getroffen.

Eine mittelschwer verletzte Person und sechs Leichtverletzte sowie einige Schock-Geschädigte. So lautet die erste Bilanz des Niedergangs einer Fajr-Rakete aus dem Gazastreifen am frühen Montagmorgen 25.3.19 kurz nach 5 Uhr Lokalzeit in der Ortschaft Mishmeret unweit von Kfar Saba.

Die Lage im Vorfeld der israelischen Parlamentswahl am 9. April ist angespannt.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Demonstrationen gegen Hamas

„Wir wollen leben“ was für ein fundamentaler Gegensatz zum „Wir lieben den Tod“ der Jihadisten. Ein Jahr „Großer Marsch der Rückkehr“ brachte nichts als verkrüppelte oder tote Palästinenser.

Es gibt in Gaza nichts, was es nicht zu kaufen gäbe. „Die Märkte sind voll. In Gaza bekommen sie so ziemlich alles zu kaufen, vom schicksten Handy bis zu den neusten Unterhosen von Boss. Wer das Geld hat, der kann es sich im Gazastreifen gut gehen lassen. Das Problem ist nur, dass die Masse der Menschen im Gazastreifen verarmt und verelendet ist. Es ist vielleicht kein Elendsgebiet, wie es beispielsweise in Ägypten zu beobachten ist, dafür wird der Gazastreifen von den Vereinten Nationen zu gut versorgt.“

Wesentliche Unterstützung erhält die sunnitische Terrororganisation Hamas heute noch von der Türkei und dem schiitischen Iran. In den letzten Jahren hatten sich viele Palästinenser aus dem Gaza-Streifen dem IS angeschlossen.

Im Januar 2018 erklärte der IS der Hamas den Krieg. Sie forderten dazu auf, Hamas, Schiiten und Christen in Gaza anzugreifen. Sollte sich in Gaza ein Bürgerkrieg radikal islamischer Gruppierungen abzeichnen, wäre das keine gute Nachricht. weiterlesen ….

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Expertenantwort auf die UN-Untersuchung zu Gaza

Für die von Pakistan eingebrachte Resolution stimmten 23 Staaten, acht waren dagegen und 15 enthielten sich. Alle Verursacher von Gewalt in dem Palästinensergebiet müssten vor nationalen oder der internationalen Gerichten zur Verantwortung gezogen werden, heißt es in dem Text. Die Resolution beruft sich auf einen UNO-Bericht.

Oberst Richard Kemp über die Untersuchung: Ich kann nicht einen einzigen Punkt vorbringen, wie die IDF hätten anders vorgehen und trotzdem ihre Ziele erreichen können.

Keiner von ihnen hat mir sagen können, wie Israel mit der Situation effektiv, aber anders umgehen hätte sollen. Ich warte immer noch darauf.

Ich glaube, dass niemals in der Geschichte eine Armee (…) mit voller Absicht darauf abgezielt hat, dass der Feind die eigene zivile Bevölkerung tötet.

Der UN-Menschenrechtsrat ist praktisch ein Instrument des Terrorismus der Hamas. Indem er der Hamas in die Hände spielt, ermutigt er sie dazu, weitere Terrorakte auszuführen.

Im Gazastreifen rebellieren immer mehr Menschen gegen die islamistische Terrororganisation Hamas.

Internationale Journalisten wurden gewarnt, dass sie mit Konsequenzen rechnen müssen, falls sie Videos von den Zusammenstößen im Gazastreifen veröffentlichen.
weiterlesen … https://www.obrist-impulse.net/expertenantwort-auf-die-un-untersuchung-zu-gaza

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen