In Gaza brodelt es

Niemand weiß, was in den nächsten Tagen im und rund um den Gazastreifen geschehen wird. Sicher ist nur: Der israelische Abzug aus dem Küstengebiet vor 14 Jahren hat keinen Frieden gebracht.

Für diesen Samstag rufen die Organisatoren, zu denen auch die Hamas zählt, zu einem „Eine-Million-Marsch“ auf. Aufgrund der Erfahrungen des vergangenen Jahres sowie der ohnehin höchst angespannten Lage ist mit schweren Gewalttaten mit hohem Eskalationspotenzial zu rechnen. Die bisherigen Aufmärsche wurden regelmäßig von gewalttätigen Angriffen begleitet.

Angesichts der möglichen Eskalation hat sich Israel auf umfangreiche Aktionen vorbereitet. Dies gab Israels Premierminister Benjamin Netanjahu am Donnerstag bekannt.

Die Islamisten wollen ihre Angriffe auf Israel nicht einstellen, weil sie ihnen die Möglichkeit bieten, von den internen Protesten abzulenken, die sie mit brutaler Gewalt unterdrücken.

Der Raketenangriff auf den Moshav Mishmeret war kein Unfall, wie die Hamas anfangs behauptete, sondern ein sorgfältig vorbereiteter Angriff, den der Iran angeordnet hatte, berichtete ein hochrangiger Hamas-Beamter der israelischen Zeitung Israel Hayom.

Die Hamas glaubte, dass der Angriff zwei Wochen vor den Wahlen nicht zu einer umfassenden militärischen Reaktion Israels führen würde.

Die Gesamtzahl der Grenzzwischenfälle seit dem 30. März 2018 beläuft sich auf 2199.

weiterlesen →

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s