Heftiger Regen im Sünden Israels

Heftige Gewitter lösten am Donnerstag 7.2.19 Überschwemungen in der Wüste Judäa und Negev aus.  Die Autostrassen wurden geschlossen.

Starke Regenfälle und Gewitter überschwemmten Wadis und blockierten Straßen in den Wüsten von Negev und Judean sowie in Eilat.

Die Parks
schlossen im Süden und Osten, darunter Masada und Ein Gedi. Die Energieversorgung in Ein Gedi ist zurzeit ausgefallen.

In der einsamsten Wüstenstadt Israels, Mitzpe Ramon, wurden über Nacht 18 Millimeter Regen gemessen. Das macht ein Viertel des durchschnittlichen Jahresniederschlags.

Die Regenfälle werden im Laufe des Tages schwächer, aber es wird erwartet, dass sie freitags und samstags im ganzen Land fortgesetzt werden. In Hermon in den Golanhöhen kann es schneien.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s