Boykott BDS und PLO statt Israel

Der britische Guardian veröffentlichte am Dienstag einen offenen Brief, in dem 50 Künstler und Prominente die BBC zu einem Boykott des Song Contests 2019 in Tel Aviv aufrufen.

Via Facebook richtete der Frankfurter Bürgermeister Uwe Becker den Israel-Boykotteuren aus, was er von ihnen hält:

„Im Nahen Osten gibt es keinen anderen Ort als Israel, wo die Koexistenz so vieler verschiedener Religionen, Kulturen, Geschlechter und Meinungen zu sehen ist – und Tel Aviv das Zentrum der Diversität.“

„Wo sind diese grundlegenden Menschenrechte per Verfassung garantiert? Richtig, in Israel.“

„Und warum bleiben den Palästinensern ‚Frieden, Gerechtigkeit und gleiche Rechte‘ verwehrt? Richtig, weil ihre korrupte Führung – Hamas und Palästinensische Autonomiebehörde – ihnen kein Wahlrecht gibt, keine freie Meinungsäußerung, keine Religionsfreiheit und keine Pressefreiheit.“

„Wenn ihr also wirklich dem palästinensischen Volk helfen wollt, fangt doch damit an, antisemitische Bewegungen wie BDS oder die palästinensische Führung zu boykottieren.“

weiterlesen →

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s