Grabeskirche auf unbestimmte Zeit geschlossen

Die Kirchen Jerusalems hindern Gläubige daran die Grabeskirche zu besuchen, weil sie sich weigern die Steuern für kommerzielle Aktivitäten zu bezahlen.
 
Christliche Priester haben eine der heiligsten Kirchen der Welt aus Protest geschlossen. Der Grund dafür ist Kritik an Jerusalems Steuerforderungen und einem Gesetzesvorschlag.
 
Die Stadtverwaltung veröffentlichte unlängst ein Rechtsgutachten, wonach die Steuerbefreiung der Kirchen durch den Staat illegal sei. Sie gelte nämlich nur für Gotteshäuser oder Einrichtungen, in denen Religion gelehrt werde, nicht jedoch für Wohnungen, Restaurants oder Hotels der Kirchen.
 
Viele Immobilien in Jerusalem gehören den der 15 verschiedenen Kirchen in der Stadt, den Vereinten Nationen oder staatlichen Einrichtungen und sind von der städtischen Steuer befreit.
 
Hintergrund sind umstrittene Immobiliengeschäfte des griechisch-orthodoxen Patriarchats. In den 1950er-Jahren verpachtete es einen Teil seiner Grundstücke an israelische Einrichtungen. Seither wurden auf ihnen rund 1500 Wohnungen errichtet. Nun wurde bekannt, dass der Patriarch die Grundstücke an unbekannte private Investoren verkauft hat. (Damit sind sie nicht mehr dem privilegierten kirchlichen Bodenrecht unterstellt und man müsste Steuern bezahlen. In Israel gibt es drei Bodenrechte – das osmanische, kirchliche und israelische Bodenrecht). Man bezahlt auch Steuern aufgrund der Fläche auf israelischem Boden. In Israel kann man den Boden nicht kaufen sondern nur die Nutzungsrechte am Boden erwerben.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s