Vandalismus an Kirchen und Moscheen in Israel

Wie die Zeitung «Haaretz» am Sonntag berichtete, sind in Israel seit 2009 total 53 Moscheen und Kirchen vandalisiert worden. Nur in neun der Fälle wurde aber Anklage erhoben, und nur in sieben Fällen gab es laut dem Bericht eine Verurteilung.
 
Der bisher letzte Fall trug sich am Mittwoch 20.9.2017 in der St. Stephen‘s Kirche im Kloster Bet Jamal bei Beit Shemesh zu. Viele Gegenstände wurden zerbrochen, unter ihnen bemalte Glasfenster und eine Statue der Jungfrau Maria.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s