Lag b’Omer – Fest der Freudenfeuer in Israel

Lag b’Omer ist ein Fest der Messiase geworden. Der Ursprung des Festes geht auf den Bar-Kochba-Aufstand gegen die Römer 132–135 n. Chr. zurück. Nach der Überlieferung hörte an diesem Tag die Epidemie auf, die viele Schüler Rabbi Akibas dahinraffte.
 
Der 33. Omer-Tag ist auch der Todestag von Rabbi Simeon Bar Jochai (Raschbi). Der Überlieferung zufolge stieg er an seinem Todestag direkt in den Himmel auf, und deshalb wird das Fest zu seinen Ehren als „Hillula de Raschbi“, als Freudenfest des Zaddik (des Gerechten) bezeichnet. Rabbi Schimon Ben Jochai bringt mit der Kabbala eine neue Lehre, welche die Bibel als magisches Buch interpretiert.
 
Kinder und Erwachsene veranstalten Picknicks und versammeln sich um Lagerfeuer. Vor allem aber dürfen an diesem Tag Hochzeiten durchgeführt werden.
 
Lag baOmer ist am 33. Tag des Omer-Zählens zwischen Pessach und Schawuot und ist jeweils am 18. Ijjar. Lag (hebräisch ל״ג) steht für 33. 2017: abends Samstag 13. Mai bis Sonntag 14. Mai
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s