Israel möchte Lautsprecheranlagen für Gebetsrufe verbieten

Muezzins in Israel sollen künftig für ihre Gebetsrufe keine Lautsprecheranlagen mehr nutzen dürfen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat am Sonntagabend (13.11.2016) der Rechtsausschuss des israelischen Parlaments gutgeheißen.
 
Der Entwurf muss noch in mehreren Lesungen durch das Parlament verabschiedet werden.
 
Israel sei der Religionsfreiheit verpflichtet, müsse aber seine Bürger vor Lärmbelästigung schützen. Dies entspreche den Regelungen in europäischen Städten und müsse auch in Israel gelten.
 
Die Palästinensische Autonomiebehörde möchte sich an den UN-Sicherheitsrat und andere internationale Gremien wenden, sollte das Verbot Gesetz werden.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s