Gaza Flottille war ohne Hilfsgüter

Die Israelische Marine hat am Mittwoch 5. Oktober 2016 ein Boot mit 13 pro-palästinensischen Aktivistinnen an Bord 30 Seemeilen vor der Küste des Gazastreifens angehalten und in den Hafen von Ashdod geschleppt. Das unter holländischer Flagge fahrende Boot mit dem Namen „Zeitouna“ war im September aus dem Hafen von Barcelona ausgelaufen. Hilfsgüter waren nicht an Bord.
 
Am 9. September lief zum zweiten Mal seit Juli diesen Jahres ein mit 10 000 Tonnen Spendengütern für Gaza beladenes Schiff aus der Türkei im israelischen Hafen Aschdod an. Nach einer Überprüfung, ob sich Waffen für die Hamas unter der Ladung befanden, konnten die Güter gelöscht und in den Gaza-Streifen gebracht werden. Die Organisatoren der Gaza-Flottille erwähnen diese Möglichkeit der legalen Einfuhr über Israel in ihrer Propaganda nicht.
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s