Unlösbares Dilemma in Israel

Israels Regierung überlegt sich, wie sie Terroristen abschrecken kann. So hat sie per Kabinettsbeschluss entschieden, getötete Messerstecher, nicht sofort zum Begräbnis an ihre Familienangehörigen freizugeben.

Die gleiche Absicht befolgt der Einsatz von 300 Soldaten in Jerusalem zwecks Sicherung der Linienbusse, das Aufstellen von Metalldetektoren an den Stadttoren Jerusalems, das Aufrichten von Betonblöcken oder die Aufforderung an Bürger mit Waffenschein, außerhalb ihres Dienstes als Sicherheitsleute ihre Waffe stets bei sich zu tragen.

Diese Maßnahmen hatten ganz unterschiedliche und zum Teil auch überraschende Folgen. Die Weiterlesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s