Waffenlager an Schule in einem arabischen Dorf in Galiläa entdeckt

Der Schulkomplex in Abu Sinan bei Akko umfasst einen Kindergarten und eine Sonderschule. Am Dienstag fand die israelische Polizei im Abwassersystem der Schule während einer Durchsuchung das Waffendepot. Es enthielt diverse Panzerabwehrraketen, viel Sprengstoff und drei Granaten. Außerdem fand die Polizei mehrere Hundert Patronen vom Kaliber 7,62 Millimeter.

Der kleine Ort wird von Muslimen, Drusen und Christen bewohnt. Nach Angaben der „Jerusalem Post“ ist nichts über die Herkunft der Kampfmittel bekannt. Allerdings vermutet die Polizei, dass sie von ehemaligen Soldaten gestohlen und dann in der Schule gelagert worden seien. Die Waffen seien zum kriminellen Gebrauch bestimmt. Einerseits könnten sie bei Clan-Streitigkeiten zum Einsatz kommen, andererseits könnten sie auch über die Landesgrenzen hinaus verkauft werden.

Auch in der Nähe von Kfar Saba sind bei einer Razzia am Dienstag zwei Schusswaffen in einer Schule gefunden worden.

mehr Informationen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s