Spontan-Hinrichtungen im Gazastreifen

Mitglieder der Kassam-Brigaden, des militärischen Armes der Hamas im Gazastreifen, haben sechs mutmaßliche Kollaborateure hingerichtet. Das berichtete das Aksa-Radio der Hamas diese Woche. Die sechs Männer hätten Hightech- und Film-Ausrüstung besessen, um Filmaufnahmen von Stellungen der Kämpfer zu machen, hieß es. Die Männer wurden der Zusammenarbeit mit Israel beschuldigt und erschossen. Die Leiche eines der Ermordeten wurde an ein Motorrad gebunden und durch die Hauptstraßen Gaza-Stadts geschleift.

Carton vom Internet:

„Wenn eine Feuerpause vereinbart wird, müssen wir dann auch mit dem Töten von Palästinensern aufhören?“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s