Ältester archäologischer Hinweis auf den Geburtsort vom Messias

Archäologen haben den ältesten ausserbiblischen Hinweis auf die Existenz einer Siedlung Bethlehem im Königreich Juda gefunden. Er wurde bei Ausgrabungen in der so genannten Davidstadt südlich der Altstadt von Jerusalem entdeckt.

Auf einem Stück Ton, das zur Versiegelung eines Dokuments oder eines Objekts benutzt wurde, mit einem Durchmesser von 1,5 Zentimetern, stehen in althebräischer Schrift untereinander die drei Ausdrücke „BiSchevat“ („im Siebten“), „Beit Lechem“ („Bethlehem / Haus des Brotes“) und (teilweise abgebrochen) „LeMelech“ („dem König“). Zweifelsfrei kann das Fundstück in die Zeit des ersten Tempels datiert werden.

Ausgrabungsdirektor Eli Schukrun von der israelischen Altertumsbehörde glaubt, dass die Bulla von einer Steuergabe stammt, die von der Stadt „Bethlehem“ an „den König“ von Jerusalem in dessen „siebtem“ Regierungsjahr entsandt worden war.

In der Bibel wird Bethlehem erstmals als der Ort erwähnt, an dem die Stammmutter Rahel starb (1. Mose 35,19; 48,7). Später ist Bethlehem der zentrale Ort für das biblische Buch Rut. An Bedeutung gewinnt die landwirtschaftlich geprägte Siedlung schließlich, weil dort der Hirtenjunge David zum König gesalbt wird (1. Samuel 16).  In Micha 5,1 wird verheissen dass in Bethlehem der jüdische Messias geboren wird, was auch die gelehrten Juden in Matthäus 2,5 bestätigen. In Bethlehem wurde Jesus / Yeshua geboren (Matthäus 2,1) und die Engel verkündeten den Hirten dass der Messias (Christus) in der Stadt Davids (Bethlehem) geboren sei (Lukas 1,11).

mehr Informationen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s