Von Anfang an hat Al-Qaida an der Spitze der Rebellion in Syrien gestanden

Die französische Tageszeitung Libération veröffentlichte Anfang Februar ein Interview mit Scheich Louay al-Zouabi, einem selbsterklärten salafistischen Imam aus Daraa in Syrien; er behauptet, eine Fatwa ausgesprochen zu haben, die den Aufstand gegen die Herrschaft Baschar al-Assads auslöste.

Der Salafismus, eine radikale fundamentalistische Strömung im Islam. Es ist die gleiche Form des Islam, die auch von al-Qaida vertreten wird. Al-Zouabi sagte, dass er deren Vorstellungen teile.

Er sagte, die „Intifada“ begann mit der Festnahme und Folter von einem Dutzend Kinder, das älteste war zwölf Jahre alt. „Das Volk will die Regierung stürzen“, hatten sie an Hauswände geschrieben. Ihre Väter wollten dann mit den Sicherheitskräften über ihre Freilassung verhandeln. Dabei wurde ihnen gesagt: „Wenn ihr noch einmal hierher kommt, werden wir euch verhaften, und eure Frauen werden wir dazu bringen, uns die Füsse zu küssen.“ Eine Anwältin, die die Kinder verteidigen wollte, wurde ins Gefängnis gesteckt, und sie rasierten ihr den Kopf – das ist noch unehrenhafter, als sie zu töten. Dies war es, was die Menschen am 20. März auf die Strasse gehen liess.

Bei der Demonstration eröffneten laut al-Zouabi die Sicherheitskräfte das Feuer auf die Demonstranten und töteten sechs von ihnen. Als Reaktion auf diese Ereignisse, sagt er, habe er seine Fatwa ausgesprochen, die den Sturz Baschar al-Assad fordert.

In einem anderen Interview vom vergangenen November mit der französischen Wochenzeitung Le Nouvel Observateur erklärte al-Zouabi, in Afghanistan und Bosnien gekämpft zu haben.

Im Gespräch mit dem The Daily Star bekennt al-Zouabi: „Ich bin Al-Qaida, nur dass ich bereit bin, [mit Christen] zu sprechen und die Ermordung Unschuldiger ablehne.“

Sara Daniel von Le Nouvel Observateur erklärt Al-Zouabi, er predige heute einen „neuen Salafismus“, der anderen Religionen gegenüber tolerant sei. „Ich habe gewisse Verse des Korans umgedeutet. Heute betrachte ich Sie nicht mehr als Ungläubige. Ausserdem“, fügte er hinzu, „beachten Sie, dass ich Sie nicht auffordere, einen Schleier zu tragen. Ich unterlasse lediglich, Sie anzusehen, wie mein Gott es befohlen hat…“

Scheich Louay al-Zouabis saloppes „ich bin al-Qaida“ und sein Bericht über die Ursprünge der Rebellion gegen Assad deuten darauf hin, dass al-Qaida von Anfang an der Spitze der Rebellion in Syrien stand.

mehr Informationen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s