Selbstdemontage einer palästinensischen Ikone

Ahed Tamimi (17) gilt als Heldin des palästinensischen Widerstands, weil sie einen israelischen Soldaten ohrfeigte und dafür ins Gefängnis ging. Doch mittlerweile wächst auch in der arabischen Welt die Kritik an ihr.

Als ein Interviewer im französischen Sender France24 von ihrem gewaltlosen Widerstand sprach, korrigierte ihn die Aktivistin: „Ich rufe zu Volkswiderstand in jeder Form auf.“ Egal ob mit „Messerattacken, Selbstmordanschlägen oder das Werfen von Steinen“.

Dieser klare Aufruf zu Gewalt blamiert nun viele, die Tamimi in Schutz nahmen.

Tamimi bedankte sich in einem Interview für die Glückwünsche von Nasrallah. „Wir unterstützen ihn alle und sind stolz auf ihn.“

Nasrallah ist eine der umstrittensten Figuren im Nahen Osten. Der Chef der Schiitenmiliz entsandte Tausende seiner Kämpfer in Syriens Bürgerkrieg. Seine Soldaten bilden schiitische Milizen im Irak und in Jemen aus, wo sie gegen Verbündete sunnitischer Regime wie Saudi-Arabien kämpfen.

Syrische Oppositionelle, sunnitische Libanesen und viele Araber aus Golfstaaten griffen Tamimi nun in sozialen Netzwerken an. Einer bedauerte, dass Tamimi nicht länger in israelischer Haft saß.

Seit ihrer Befreiung forderte sie wiederholt die Rückkehr palästinensischer Flüchtlinge „nach ganz Palästina, vom Toten Meer bis zum Mittelmeer“. Für die Existenz Israels lässt das keinen Platz. Diese Vision will Tamimi notfalls mit Waffen verwirklichen.

Tamimi ließ sich in Paris neben einem Aktivisten der Polisario Front ablichten, eine Bewegung, die seit 1975 für die Freiheit der Sahrawis in der von Marokko besetzten Westsahara kämpft. Die Polisario ist in Marokko verboten. Das Foto verärgerte viele Marokkaner.

weiterlesen →

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Netanjahu vor der UNO 2018

Auszüge aus der Rede von Benjamin Netanjahu vor den Vereinten Nationen am 27. September 2018 in deutscher Übersetzung.

Ich legte handfeste Beweise für die Pläne des Irans zum Bau von Atomwaffen und Pläne zur Täuschung der internationalen Gemeinschaft vor. Israel teilte diese Informationen und mehr vernichtende Beweise, die wir mit Mitgliedern der „Fünf Vetomächte plus Deutschland“ und der internationalen Atomenergiebehörde fanden. Monate sind sind vergangen. Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) hat noch immer nichts unternommen.

Angesichts dieser Untätigkeit beschloss ich, heute etwas anderes zu enthüllen, das wir mit der IAEO und einigen Geheimdiensten geteilt haben.

Im Mai enthüllten wir den Standort des geheimen Atomarchivs des Iran. Er ist genau hier in dem Gebiet Shuabad von Teheran. Heute enthülle ich den Standort einer zweiten Einrichtung: Irans geheimes Atomlager. Er ist genau hier, im Gebiet Turkuzahbad von Teheran, nur drei Meilen entfernt. Erst letzten Monat haben sie fünfzehn Kilogramm radioaktives Material entfernt. Sie nahmen dieses radioaktive Material und verstreuten es in Teheran. Jetzt haben

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Iraner ehren irrtümlich mit israelischen Soldaten

Mit einem Plakat wollte eine Stadt im Süden Irans heimische Kämpfer ehren. Dummerweise zeigte es Soldaten des Erzfeindes Israel.

Originalfoto aus Israel weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Deutsche Israel-Berichterstattung

Auszug von Arye Sharuz Shalicar’s Beitrag

„In meiner langjährigen Funktion als Pressesprecher der israelischen Armee hatte ich mit Dutzenden, wenn nicht Hunderten deutschsprachigen Journalisten zu tun – während Krisensituationen täglich.

Zugegeben: Ich war immer wieder erstaunt, zu erleben, wie ein ganz bestimmtes Narrativ Ausgangspunkt für die Lagebeschreibung vieler Journalisten war.

Ein Beispiel: Immer wieder wurde Israels Reaktion zuerst erwähnt und nur im zweiten Satz, oftmals kleingedruckt, kurz angegeben, was die Gegenseite ‚mutmaßlich‘ zuvor getan hatte. ‚Mutmaßlich‘? Der Raketenbeschuss aus Gaza erfolgt – leider – nicht mutmaßlich, sondern ist bittere Realität in Israel. Und zwar Tag für Tag. (…)

Israel ist der Aggressor, die Palästinenser die Opfer – das war das Bild, das ist das Bild. Alles andere würde stören, den Leser durcheinanderbringen und unnötige Fragen aufwerfen. (…)

Eine deutsche Journalistin war einmal so frei und sagte

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Israel verweigert aufgrund des Glaubens an Jesus die Staatsbürgerschaft

ONE FOR ISRAEL berichtet: „Nach israelischem Recht wird einem ausländischen Ehepartner eines israelischen Bürgers automatisch die Staatsbürgerschaft gewährt, wenn sein Partner ein Israeli ist“ (israelisches Staatsbürgerschaftsgesetz von 1952).

Das heißt, zumindest theoretisch, ungeachtet der religiösen Ansichten.

Da das Innenministerium jedoch unter Kontrolle orthodoxer religiöser Juden steht, die eine große Abneigung für die Nachfolger von Jesus haben, werden diese Rechte regelmäßig missachtet.

Seit Beginn des Verfahrens fangen bei Andi’s Frau schwere gesundheitliche Probleme an, die dringend behandelt werden mussten. Doch ohne Staatsbürgerschaft erhält sie keine Behandlung im israelischen Gesundheitssystem.

Letzte Woche lud das Innenministerium die Familie Stutz ein, die israelische Ausweisdokumente für seine Frau zu empfangen. Aufgeregt ging die Familie Stutz zum Innenministerium, nur um herauszufinden, dass ihre Bitte noch einmal abgelehnt worden war und dafür kein Grund angegeben wurde.

„Einmal, nach vielen Ermittlungen im Netanya-Büro des Innenministeriums, gab der Oberste Offizier, eine religiöse Frau, mir direkt zu, dass der einzige Grund, warum wir belästigt und die Staatsbürgerschaft verweigert wurde, ist, dass wir an Jesus glauben.“ (Andreas Stutz)

Nun muss die Ehefrau nach Polen zurückkehren.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der Nahe Osten verändert sich

Russland ist gedemütigt. Wie gelang es Israel unbemerkt in den Luftraum zu gelangen und von der See und Luft gezielt ein Labor zu zerstören, das Chemiewaffen herstellen kann?
 
Die Beurteilung der Lage im Nahen Osten, ist oft ambivalent, weil ein Ereignis auf einmal die Stimmung in eine andere Richtung kippen kann oder wie Dominosteine ungeahnte Kettenreaktionen auslösen.
 
Heute werden althergebrachte Absprachen in Frage gestellt.
 
Saudi Arabien dagegen äußert sich positiv zu Israel und kauft einen Iron Dome von Israel um sich gegen die Angriffe aus dem Jemen zu schützen.
 
Für Russland wird Israel ab dem Jahr 2025 ein Konkurrent für die Gaslieferungen nach Europa.
 
Das Verhältnis zwischen Israel und Russland ist diffizil.
 
Obwohl das russische Militär „diese provokativen Aktionen Israels als feindselig“ verurteilte und sich „das Recht auf eine angemessene Reaktion“ vorbehält, sagte Präsident Putin, der Grund für den Verlust des Flugzeugs sei vermutlich eher eine „Verkettung tragischer Ereignisse“ denn eine absichtliche Provokation. In welche Richtung die Fahne wehen wird, bestimmen unsichtbare Kräfte.
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Belgien sistiert Unterstützung für palästinensisches Bildungsministerium

Belgien hat seine Beziehungen zum palästinensischen Bildungsministerium abgebrochen. Grund für diesen ungewöhnlichen Schritt ist die Ehrung von Terroristen durch das Ministerium. Als Folge wird Belgien nach den Aussagen eines Regierungssprechers den Bau palästinensischer Schulen nicht mehr finanzieren. Es handelt sich um den ersten Schritt dieser Art irgendeines europäischen Staates.

Langsam wird auch Kritik an den Palästinensern möglich.

weiterlesen →

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen